Erneuerbare Energie Nachrichten

Volkswagen plant Pumpspeicherkraftwerk im Harz

Der Ausbau von erneuerbaren Energieträgern in Deutschland ist dringend notwendig. Wenn die Bundesrepublik innerhalb der nächsten zehn Jahre tatsächlich aus der Atomenergie aussteigen und dennoch nicht auf ewig abhängig von anderen Ländern bleiben will, so muss etwas geschehen. Die Förderung von Wind- sowie Solarenergie sind da schon ein Schritt in die richtige Richtung gewesen, doch da die Solarbranche gerade in einer tiefen Krise steckt und die Windkraftbranche nicht alles auffangen kann, müssen neue Mittel her.

Das niedersächsische Unternehmen Volkswagen hat nun eine ganz neue Idee auf den Markt gebracht. Man plant, stillgelegte Bergwerke im Harz aufzukaufen und diese in so genannte Pumpspeicherkraftwerke umzubauen. In einem solchen Kraftwerk kann überschüssige elektrische Energie gespeichert werden. Gibt es einen Stromüberschuss, dann wird Wasser in ein hochgelegenes Becken gepumpt. Braucht man Strom, so fließt das Wasser in Turbinen, was dazu führt, dass Elektrizität erzeugt wird.  Das Unternehmen möchte damit natürlich besonders seine Entwicklung von Elektrofahrzeugen vorantreiben.

In den letzten zehn Jahren hatte der Markt der alternativen Antriebe in den USA sowie auch in Asien geboomt, während man in Europa den Anschluss verpasst hat. Gerade Deutschland, das sich ja als DIE Autonation weltweit sieht, ist dies extrem unangenehm. Nun versuchen die deutschen Autobauer mit aller Macht, das nachzuholen, was sie im vergangenen Jahrzehnt verpasst haben. Ob ihnen dies gelingt ist zweifelhaft, doch Volkswagen wagt jetzt den ersten extremen Schritt. Immerhin möchte der Konzern ab dem nächsten Jahr mit einer großen Vermarktungsaktion von Elektroautos beginnen.

Die Finanzierung steht noch nicht zu hundert Prozent fest. Jedoch wird sich die konzerneigene Volkswagen Kraftwerk GmbH an einer Wirtschaftlichkeitsberechnung beteiligen. Eine Initiative für das geplante Projekt gibt es schon jetzt, sie nennt sich „Initiative Harz Zukunft“ und wird vom Land Niedersachsen sowie den Landkreisen Goslar und Osterode mitgetragen. Schließlich ist das Bundesland selbst Großaktionär bei Volkswagen. Volkswagen plant insgesamt 600 Millionen Euro in Projekte zum Thema erneuerbare Energien zu investieren.

Tags: , , ,


Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Copyright © 2009, Erneuerbare Energie Nachrichten, | business pro theme by ep
41 queries, 0,290s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS)

Get Adobe Flash player