Erneuerbare Energie Nachrichten

Archiv des Tags ‘Windenergie’

REpower: der neue Name Senvion

Das Unternehmen REpower ist der fünftgrößte Hersteller für Windenergieanlagen weltweit. Nun hat das Unternehmen – eine Tochtergesellschaft der Suzlon Gruppe – seinen Namen geändert, und zwar in „Senvion SE“. Seit vielen Jahren steht es für seine guten Produkte und einen tollen Service, über den man hier mehr erfahren kann. Mit 3.300 Mitarbeitern weltweit ist es zudem einer der größten Arbeitgeber der Branche. Selbstverständlich wird Sevion SE auch unter dem neuen Namen auf Hochtouren arbeiten. Den ganzen Beitrag lesen »


Hamburger Unternehmen arbeitet mit Twin Ridges zusammen

In dem US-Bundesstaat Pennsylvania soll eine neue Windanlage aufgebaut werden. Ganze 68 Turbinen wurden deswegen bei dem Hamburger Unternehmen REpower bestellt. Nördlich der Grenze zwischen Pennsylvania und Maryland soll das Windprojekt Twin Ridges entstehen, deswegen lieferte REpower die Turbinen des Types REpower MM92. Das ist nicht nur der zweite Vertrag zwischen REpower und EverPower, sondern auch das erste Windprojekt, das Turbinen von REpower in Pennsylvania verbaut. Der gesamte Windpark soll hinterher eine Leistung von stolzen 140 Megawatt aufbringen können. Um auf diese Leistung zu kommen, sind die Turbinen ideal. Sie haben eine Nabenhöhe zwischen 80 und 100 Metern und eine Nennleistung von 2,05 MW. Im dritten und vierten Quartal von 2012 soll der Windpark in Betrieb genommen werden.

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Pencil, 2. Dez 2011, Rubrik: Windenergie, 1 Kommentar


Weniger Investitionen in erneuerbare Energien

Der Versorger EnBW aus Karlsruhe hat in einem Zwischenbericht bekannt gegeben, dass die Investitionen in erneuerbare Energien drastisch zurück gegangen sind. Waren es im Vorjahr noch ganze 1.628,7 Millionen Euro, so sind es dieses Jahr nur noch 926 Millionen Euro. Das sind ganze 43,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch macht der Konzern geltend, dass rund 17 Prozent der gesamten Investitionen den erneuerbaren Energien zukommen. Darunter fallen zum Beispiel die Inbetriebnahme von EnBW Baltic 1 und die damit verbundenen Bauarbeiten des zweiten Offshore-Windparks EnBW Baltic 2. Weiter erklärt EnBW, dass rund 42 Prozent in Wachstumsprojekte investiert werden würden.

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Pencil, 25. Nov 2011, Rubrik: Aktuelle News, 1 Kommentar


Mehr Belastung für Verbraucher: Umlage wird steigen

Die Investitionen und Förderungen für die erneuerbaren Energien sollen innerhalb der nächsten Jahre dafür sorgen, dass der Anteil des aus Ökoquellen gewonnene Haushaltsstrom bis 2020 etwa 35 Prozent beträgt. Heute liegt er bei 20 Prozent. Damit die Förderungen aber weiterhin geleistet werden können, rechnet man damit, dass die Umlagen weiter steigen werden. Die Kosten werden auf die Verbraucher gelegt, denn nicht nur die Energiepreise steigen, sondern zunächst müssen auch verschiedene Leitungen und Werke gebaut werden. So zum Beispiel der Ausbau des Hochspannungsnetzes. Dabei geht man von einer Erhöhung von bis zu 3,53 Cent pro Kilowattstunde aus.

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Pencil, 13. Okt 2011, Rubrik: Aktuelle News, Kommentare schreiben


Neuer Studiengang zur Energiewende

Die Energiewirtschaft ist im Wandel und immer mehr Stimmen werden laut, dass man sich mehr auf regenerative Energien konzentrieren müsse. Nicht nur Deutschland, sondern auch Spanien und weitere Länder wollen sich umstrukturieren und zum Beispiel für mehr Energie aus den Sonnenstrahlen sorgen. Dementsprechend hat nun auch die Universität Duisburg-Essen reagiert und wird ab dem Wintersemester 2011/12 einen neuen Studiengang anbieten. Ab diesem Semester wird man Energietechnik als Bachelor-Studiengang absolvieren können. Denn ein solcher Wandel darf natürlich Fachkräfte. Damit die Unternehmen entsprechende Fachkräfte zur Verfügung haben, bauen Regierung und Uni auf den neuen Studiengang

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Pencil, 30. Sep 2011, Rubrik: Geothermie, Kommentare schreiben


Rund 800 Experten treffen sich vom 1. bis 3. Juni in Bremerhaven zur Windenergie Konferenz „Windstärke 10“

Nahezu 800 Experten aus 13 Ländern werden bis Donnerstag in Bremerhaven an der großen Offshore Windenergie Konferenz „Windstärke 10“ teilnehmen. Etwa 40 Vorträge rund um das Thema Windenergie wird es geben und wohl wieder fleißig diskutiert werden. Die Konferenz findet bereits zum 6. Mal statt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Veranstalter der Konferenz ist die Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen. Geschäftsführer Jens Eckhoff sagte: „Auf dem Programm stehen alle wichtigen Fragestellungen, die Offshore momentan bewegt“. Außerdem gäbe es dieses Jahr eine „bunte Mischung von Energieversorgern bis hin zu Finanzinvestoren“. Dass sich die Windenergie-Konferenz zu einem  „echten Markenartikel“ entwickelt hat, stellte auch Umweltsenator Dr. Reinhard Loske (Grüne) fest: „Sie ist ein Muss für all diejenigen, die an der Debatte über die Offshore-Entwicklung teilnehmen wollen.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 4. Jun 2010, Rubrik: Aktuelle News, Windenergie, Kommentare schreiben


Windbranche fordert klare politische Rahmenbedingungen

Die Windbranche erlebte in den letzten Jahren einen unvergleichlichen Aufschwung, der sogar der weltweiten Finanzkrise trotzte. Damit dürfte die Windenergie einer der zukunftsträchtigsten erneuerbaren Energien sein. Geht man von den Berechnungen des Fachverbands Power Systems im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau aus (VDMA), so soll der Anteil der Windenergie an der europäischen Stromproduktion durch erneuerbare Energien bis 2030 auf rund 50 Prozent steigen. Insgesamt sollten dann bereits 48 Prozent der gesamten europäischen Stromversorgung von regenerativen Energien stammen.

Erst vor wenigen Wochen ist der erste deutsche Offshore Windpark Alpha Ventus feierlich eingeweiht worden. Das Projekt verdeutlicht die zentrale Stellung, die der Windenergie bereits jetzt unter den regenerativen Energien zukommt. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 17. Mai 2010, Rubrik: Aktuelle News, Windenergie, Kommentare schreiben


Windenergie auch in Deutschland weiter auf dem Vormarsch

In den letzten Jahren kam es weltweit zu einem wahren Wirtschaftsaufschwung der Windenergie. Selbst der Finanzkrise konnte dieser Boom trotzen. Auf der Hannover Messe sagte der Präsident des Bundesverbandes WindEnergie, Herman Albers, dass das weltweite Interesse an der Windenergie steige und auch die Deutsche Windindustrie von ihrem Know-How profitieren wird. So ist die „deutsche Windindustrie im weltweiten Wettbewerb sehr gut aufgestellt“.

Bereits jetzt liegt Deutschland hinter den USA und China auf Platz 3, was die Stromerzeugung durch Windenergie betrifft. Weltweit wurden allein im vergangen Jahr Windenergieanlagen mit einer Leistung von 38.343 Megawatt neu installiert. Dies entspricht einer Steigerung von etwa 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Heute produzieren weltweit Windenergieanlagen mit einer Leistung von 158.505 Megawatt Leistung Strom. In China hat sich der Anteil der Windenergie mit 13.803 Megawatt Leistung mehr als verdoppelt. Aber auch in den USA konnten, dank der Konjunkturprogramme der Regierung unter Barack Obama insgesamt 10.000 Megawatt neu installierter Leistung durch Windkraftanlagen ans Netz gehen. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 3. Mai 2010, Rubrik: Aktuelle News, Windenergie, 2 Kommentare


Deutschlands erster Offshore Windpark offiziell in Betrieb genommen

45 Kilometer von der Insel Borkum entfernt, weihte Bundesumweltminister Norbert Röttgen heute Deutschlands ersten Offshore Windpark ein. Der Offshore Windpark mit dem Namen Alpha Ventus ist nicht nur das erste derartige Kraftwerk Deutschlands, sondern auch der leistungsstärkste Hochsee Windpark der Welt. 12 riesige, insgesamt 150 Meter hohe und circa 1000 Tonnen schwere, Windturbinen ragen nun vor Borkum aus dem Meer.

Insgesamt soll das Kraftwerk jährlich um die 220 Gigawattstunden Strom liefern, genug um etwa 50.000 Haushalte zu versorgen. 250 Millionen Euro hat das von der Bundesregierung mitfinanzierte Projekt bis zu seiner Fertigstellung verschlungen. Ursprünglich wurde von den beteiligten Energiekonzernen E.on, Vattenfall und EWE mit Baukosten von etwa 180 Millionen Euro gerechnet. Um die unerwarteten Mehrkosten zu kompensieren und das Pionierprojekt zu sichern, erhöhte die Bundesregierung die Einspeisevergütung für Strom aus Offshoreanlagen von 9 auf 15 Cent. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 28. Apr 2010, Rubrik: Aktuelle News, Windenergie, Kommentare schreiben


Pumpspeicherkraftwerke

Pumpspeicherkraftwerk Goldisthal. Quelle: Vattenfall Europe

In den letzten Jahren hat die Bedeutung von Pumpspeicherkraftwerken stark zugenommen. Ich möchte für diejenigen die mit dem Begriff „Pumpspeicherkraftwerk“ noch nichts anfangen können, das Prinzip und die Wirkungsweise kurz erläutern:

Zunächst einmal können Pumpspeicherkraftwerke nicht überall gebaut werden, denn man braucht zwei Becken die einen möglichst großen Höhenunterschied zueinander aufweisen. Diese Becken werden als Ober- und Unterbecken bezeichnet.

Es gibt Zeiten bei der Stromversorgung in denen sehr viel Strom zur Verfügung stehen muss (Spitzenbedarf) und andersrum gibt es Zeitabschnitte in denen der Energiebedarf im Netz sinkt und dementsprechend wenig Strom nachgefragt wird (zum Beispiel nachts). Diese Tatsache ist einer der Gründe die ein Pumpspeicherkraftwerk wirtschaftlich machen lässt. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 3. Apr 2010, Rubrik: Speichertechnologien, Wasserkraft, 8 Kommentare


Copyright © 2009, Erneuerbare Energie Nachrichten, | business pro theme by ep
40 queries, 0,274s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS)

Get Adobe Flash player