Erneuerbare Energie Nachrichten

Archiv der Kategorie ‘Sonstiges‘

Schwere Krise beim Energiekonzern RWE

117 Jahre, so lange existiert RWE bereits. Gegründet als Essener Stadtwerk gelang es dem Unternehmen schon in den ersten Jahren rasch zu einem überregionalen Energieversorger anzuwachsen.  Damals profitierte RWE vom Steinkohleabbau im Ruhrgebiet der es ermöglichte, dass man den Strom günstig anbieten konnte, da beispielsweise hohe Liefer- oder Zollkosten nicht einberechnet werden mussten. Seit dem Jahrtausendwechsel ist das Unternehmen zu einem europaweit tätigen Großkonzern aufgestiegen. Doch nun kriselt es beim Energieriesen, Experten sprechen sogar von der schwersten Krise in der langen Geschichte des Unternehmens. EON hat es vor gemacht, nun denkt auch RWE an einem massiven Konzernumbau. Den ganzen Beitrag lesen »


Bereit zur Abschaltung – AKW Grafenrheinfeld geht in die letzte Betriebswoche

Der Atomausstieg zieht seine Runden und immer mehr Atommeiler fallen diesem zum Opfer. Im unterfränkischen Grafenrheinfeld wird am kommenden Wochenende der nächste Meiler abgeschaltet. Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld, kurz KKG, soll am 27. Juni stillgelegt werden. Direkt im Anschluss soll damit begonnen werden die Kühltürme zu demontieren. Damit endet die 33-jährige Historie des am linken Mainufer gelegenen Kraftwerks, welches am 9. Dezember 1981 durch die damalige Bayernwerk AG in Betrieb genommen wurde. Heute gehört das Kraftwerk zu E.ON, weshalb die Stilllegung aus Betreibersicht wohl verkraftbar ist, da E.ON sowieso eine Umstrukturierung in Richtung erneuerbarer Energien plant. Größere Wellen schlug die bevorstehende Stilllegung ohnehin eher bei Politik und Bevölkerung. Denn es wurde befürchtet, dass es ohne den Atommeiler zu Stromengpässen kommen könnte. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Daniel Reissmann, 23. Jun 2015, Rubrik: Aktuelle News, Sonstiges, Kommentare schreiben


Innovationen: Energieerzeugung durch die Kraft der Verdunstung?

„Verdunstung ist eine fundamentale Naturkraft“. Diese Kraft wollen Forscher der New Yorker Columbia University nun nutzbar machen und haben dafür einen ersten Motor entwickelt, der die Kraft der Verdunstung nutzt. Erweist sich das Prinzip als tauglich, so könnte bald eine weitere Form der erneuerbaren Energieerzeugung nutzbar gemacht werden. Im Alltag kennt man Verdunstung vor allem vom Schwitzen. Der Schweiß verdunstet und kühlt damit die Hautoberfläche. Dieses Prinzip findet allerdings auch über der Erdoberfläche und den Wasseroberflächen statt. Laut den Wissenschaftlern von der Columbia University um den Leitautor Ozgur Sahin, ist die Verdunstungskraft sogar „überall und stärker als andere Kräfte wie Wind oder Wellen.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Daniel Reissmann, 18. Jun 2015, Rubrik: Aktuelle News, Sonstiges, Kommentare schreiben


Energiewende international: Erneuerbares Ödland in der Schweiz

Zumeist sticht die Schweiz positiv heraus, geht es um den Vergleich mit anderen europäischen Staaten. Der südliche Nachbar Deutschlands hat eine gut laufende Wirtschaft, ein hohes Lohnniveau und eine hohe Lebensqualität, sowohl auf dem Land als auch in den Städten. Doch eine aktuelle Studie zum europäischen Vergleich bei der Produktion von Solar- und Windstrom offenbart, dass gerade die Schweiz hierbei noch viel aufzuholen hat. Im Vergleich mit den direkten Nachbarstaaten landet die Schweiz auf dem letzten Rang und auch beim Vergleich mit allen 28 Staaten der Europäischen Union (EU) schneidet die Schweiz, mit dem viertletzten Rang, sehr dürftig ab. Doch woran liegt es, dass ein wirtschaftliches so starkes Land wie die Schweiz in diesem Bereich anderen Staaten um Jahre hinterher hinkt? Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Daniel Reissmann, 1. Jun 2015, Rubrik: Aktuelle News, Energiewende, Sonstiges, Kommentare schreiben


Symbolischer Kurswechsel – Die Rockefellers investieren künftig in Erneuerbare

Es hat etwas von einem Meilenstein, wenn sich sogar die Rockefellers, eine Familie die einst durch Geschäfte mit Öl zu Reichtum gekommen ist, aus genau diesem Sektor zurückziehen wollen. Doch dies hat die Stiftung „Rockefeller Brothers Fund“ am Montag angekündigt. Mit einem Stiftungsvermögen von rund 670 Millionen Euro ist dies durchaus ein Statement. John D. Rockefeller, einst reichster Mann der Welt, verdiente sein Vermögen, von welchem die Familie heute noch zehrt, durch sein Unternehmen Standard Oil, dass, wie der Name schon sagt, vor allem durch Investitionen in den Rohstoff Öl lebte. Nun der radikale Schwenk. Ob John D. Rockefeller jemals erwartet hätte, dass sein Vermögen eines Tages in erneuerbare Energieträger investiert wird? Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Daniel Reissmann, 27. Sep 2014, Rubrik: Aktuelle News, Sonstiges, 2 Kommentare


Erneuerbare Weltweit: Das Masdar City Projekt

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind weithin für ihren Reichtum und Luxus bekannt, der vor allem auf die reichen Ölvorkommen in den Emiraten Abu Dhabi und Dubai zurück zu führen ist. Viele Kritiker halten die überdimensionalen Projekte in den Emiraten für unangemessen. Diverse Luxusressorts, eigens erschaffene Inseln oder Skihallen mitten in der Wüste. All dies finanziert durch den Verkauf konventioneller und damit umweltschädlicher Energieträger. Doch ein Projekt im Emirat Abu Dhabi hebt sich von den anderen Megabauten in extremer Weise ab. Das Stadtbauprojekt Masdar, mit seiner Kernstadt Masdar City. Das Projekt verfolgt seit Februar 2008 den Bau einer Ökostadt, die völlig Kohlenstoffdioxid-Neutral sein soll. Das Projekt verfolgt vor allem einen Demonstrations- und Vorbildeffekt. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Daniel Reissmann, 5. Jan 2014, Rubrik: Allgemein, Sonstiges, Wohnen/Bauen/Immobilien, Kommentare schreiben


Nachhaltigkeit als neue Unternehmensstrategie

Um die nötige Dynamik in einer zukunftsfähigen Wirtschaft zu erreichen, sind politische Bemühungen allein nicht wirksam genug. Die Politik kann lediglich für günstige und förderliche Rahmenbedingungen sorgen, die eigentliche Umsetzung kommt den direkten Beteiligten zu, vor allem den Unternehmen. Möglichkeiten sich aktiv an einer energieeffizienten, klimafreundlichen und wettbewerbsfähigen Entwicklung zu beteiligen, haben Unternehmen durch die Kombination aus nachhaltigen Produkten, Prozessen und Handlungen. Praktische Umsetzungsbeispiele gibt es schon jetzt, denn viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass die Transformation des Energiesystems und des gesamtgesellschaftlichen Ressourcenbewusstseins auch neue Wachstumsmärkte hervorbringen. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von Daniel Reissmann, 27. Okt 2013, Rubrik: Allgemein, Sonstiges, Kommentare schreiben


Sponsored Video, deutsche Kiwis erzählen von ihrer Wahlheimat

Endlos weite Strände und grüne Hügel in einem der energiebewusstesten Länder dieser Welt genießen? Gar kein Problem, wenn man bereit ist, dafür an das andere Ende der Erde zu reisen, nämlich bis nach Neuseeland. Doch dass es diese Reise wert ist, wird einem jeder bestätigen, der dieses Land einmal betreten hat. So auch die Wahl-Kiwis, die in den neuen Werbefilmen der Airline Air New Zealand von ihrer neuen Heimat berichten. In diesem Video handelt es sich beispielsweise um ein Paar, das bereits seit sechs Jahren in Auckland, der größten Stadt des Landes, lebt. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 25. Sep 2013, Rubrik: Sonstiges, Kommentare schreiben


Eine Alternative zum Mais

Der Anbau von Mais zur Gewinnung von Biogas gehört zwar genauso zur Energiewende wie die Errichtung von Windparks oder Solaranlagen, doch gerne gesehen wird diese Methode nicht. Äußerst umstritten ist die „Vermaisung“ der Landschaft, über die gerade Umweltschützer klagen. Die Reihe an Nachteilen für die Umwelt ist erwiesen: der Anbau begünstigt die Abschwemmung des Bodens und die Auswaschung von Nährstoffen ins Grund- und Bachwasser. Hinzu kommt ein hoher Ansatz von Pestiziden, das Schwinden des Humus und eine massive Verringerung der Artenvielfalt auf den Feldern.

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 1. Okt 2012, Rubrik: Bioenergie, Sonstiges, Kommentare schreiben


Windstreit zwischen Nord und Süd

Lange Zeit lag das Augenmerk des Diskussionsbedarfs in der Bundesrepublik auf der Solarenergiebranche. Die Kürzungen der Solarförderung zu Beginn des Jahres führten zu einem Aufschrei in der Branche direkt und brachten eine massive Diskussion ins Rollen. Die Windkraft kam in dem ganzen Durcheinander recht glimpflich davon und konnte sich nach Belieben ausbreiten. Dass die Branche dies eher an den deutschen Küsten als im süd- und mitteldeutschen Binnenland tat, überraschte dabei niemanden, denn schließlich sollten Windräder ja auch dort gebaut werden, wo am meisten Wind weht, und das ist zweifellos an der Küste der Fall.

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben von admin, 30. Sep 2012, Rubrik: Sonstiges, Windenergie, Kommentare schreiben


Copyright © 2009, Erneuerbare Energie Nachrichten, | business pro theme by ep
40 queries, 0,299s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS)

Get Adobe Flash player